Der sicherste Weg zu einer schönen Nase

Prinzipiell lassen sich zwei verschiedene Zugänge zur Nasenkorrektur unterscheiden.

Nasenkorrektur mit op

Zum einen gibt es die Möglichkeit, das Aussehen einer Nase operativ zu verändern. Dabei werden die Knorpel bzw. der Knochen operativ verändert, um eine andere Nasenform zu modellieren. Nasenkorrekturen, die durch eine solche Rhinoplastik umgesetzt werden, sind dauerhaft. Falls Sie sich für eine Nasenkorrektur entscheiden, ist es am besten, wenn Sie zuerst ein Beratungsgespräch vereinbaren. Davon ausgehend können wir Ihnen die weitere Vorgangsweise empfehlen. Durch den Einsatz der modernsten Technik, wie etwa unseres Axis Three Simulators, können wir den Eingriff gemeinsam mit Ihnen vorab detailliert planen und so bestmögliche Ergebnisse gewährleisten.

Nasenkorrektur ohne op

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, kleinere Makel ohne Operation zu beheben. Am häufigsten kommt bei dieser Art der Nasenkorrektur die Unterspritzung mit Hyaluronsäure zum Einsatz. Kleinere Dellen oder Unebenheiten lassen sich so unkompliziert und ohne Narkose beheben. Für gewöhnlich ist das Unterspritzungsmittel bereits mit einer betäubenden Komponente gemischt, weshalb die Unterspritzung beinahe schmerzfrei vonstatten geht. Der Nachteil der Nasenkorrektur ohne op ist, dass der Effekt nur eine begrenzte Zeit lang anhält – für gewöhnlich kann man von einer Wirkungsdauer von ca. 9-12 Monaten ausgehen.

Der Ablauf einer Rhinoplastik

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit Dr. Georg Huemer und erfahren Sie in einem Beratungsgespräch mehr zu den Möglichkeiten und dem Ablauf einer Nasenkorrektur bzw. Rhinoplastik. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich bei uns begrüßen zu dürfen.